Erfahrungsbericht - DEW21


Markus Wick

 

Techniker Informationstechnik

 

Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH

Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgungs GmbH (DEW21) ist der lokale Energieversorger für die Stadt Dortmund und Umgebung und beliefert die Dortmunder Bürgerinnen und Bürger mit Erdgas, Strom, Wärme und Wasser. Des Weiteren werden Herdecke mit Erdgas und Wasser und Holzwickede mit Wasser versorgt. Darüber hinaus ist DEW21 Trinkwasser-Vorlieferant für die Städte Schwerte und Iserlohn.

 

Für den täglichen Einsatz im Dortmunder Energieversorgungsnetz ist die mobile Erreichbarkeit der Kollegen vor Ort von enormer Wichtigkeit. Derzeit hat DEW21 ca. 650 Mobilfunkgerräte (Handys, BlackBerrys, UMTS-Karten) im Einsatz, hinzu kommen ca. 3.500 Mobilfunkverträge (Sprach- und Datenkarten) von unterschiedlichen Providern.

 

Bis 2008 wurden diese Geräte in einer selbst entwickelten Datenbank gepflegt und inventarisiert, die jedoch im Laufe der Jahre an ihre Kapazitäts- und Leistungsgrenze stieß. In Zusammenarbeit mit der Firma Bodo Peters TK-Management GmbH wurde das Modul "PAM" (Geräteverwaltung) innerhalb der Softwaregruppe System Telenüp entworfen und ständig weiterentwickelt.

Alles in nur einem System

 

Heute werden in der Geräteverwaltung "PAM" sämtliche Mobilfunkgeräte und -karten gepflegt und den jeweiligen Mitarbeitern und Abteilungen zugeordnet.

 

Durch den zusätzlichen Einsatz eines Grafiktablets werden Empfangsbestätigungen des Mitarbeiters per elektronischer Unterschrift quittiert und direkt im System als pdf-Druck dem zugehörigen Gerät hinterlegt.

 

Lieferscheine und Schriftverkehr werden geradewegs in PAM eingescannt und erleichtern ein einfaches Ablegen und Auffinden der Informationen sowie Zuordnung zu den jeweiligen Vorgängen. Ein Ausdrucken und Abheften ist nicht mehr von Nöten.

Zugriff auf Dokumentation

 

Vordefinierte und eigen erstellte Auswertungen ermöglichen einen schnellen und übersichtlichen Überblick über das unternehmensweite Mobilfunk-Portfolio. Sämtliche Informationen (PIN, PUK, gebuchte Optionen etc.) werden zu allen SIM-Karten hinterlegt und sind mit wenigen Klicks einsehbar. Durch die Pflege der Vertragskonditionen erinnert das System automatisch bei einer möglichen Subventionierung eines Kartevertrages. Durch das Hinterlegen der jeweiligen Mobilfunkverträge und Bestellungen wird automatisch errechnet, ob sich ein Gerät noch in der Subventionierung bzw. in der Gewährleistung befindet.

 

Bei DEW21 kommen die Module PAM (Geräteverwaltung), DORENA (Rechnungsverarbeitung) und AMS (Auftagsmanagement) zum Einsatz. Seit Einführung der Softwarepalette System Telenüp 2008 wurde der Umgang mit dem Mobilfunkgeschäft bei DEW21 ständig vereinfacht und transparenter. Informationen zu Geräten und Verträgen sind schnell und einfach auffindbar und werden zentral an einem Ort gepflegt. Durchlaufzeiten konnten, gerade durch das Zusammenspiel der einzelnen Module, stark reduziert werden.


Bodo Peters TK-Management GmbH    Wiesik 8    D-24848 Kropp    Telefon (0 46 24) 80 50-0    E-Mail: info@bodo-peters.de